Beiträge von billy3

    Hi Buster,


    danke für deine Antwort. Möglicherweise habe ich mein Problem nicht genau genug beschrieben.
    Wenn ich IMABAS starte und auf "Volume" klicke, kann ich im Kontext "Verzeichnis anzeigen" klicken. Daraufhin öffnet sich im Hauptfenster der System-Browser (das meine ich mit dem Reiter "System"). Mir wird dann mein Bildverzeichnis, dass ja die Grundlage für IMABAS darstellt, aktuell angezeigt. Ändere ich in diesem Verzeichnis während der Sitzung etwas - z.B. durch hinzufügen eines neuen Ordners oder einer Datei, merkt IMABAS diese Änderung nicht. Nur hierum dreht sich meine Frage.
    Erst wenn ich die Sitzung beende, und IMABAS neu starte, wird die Änderung im Browser sichtbar. Es geht mir weniger um zu importierende Bilder als um die Browser-Darstellung bzw. dessen fehlende Aktualisierung innerhalb einer Sitzung.


    Gruß
    billy3

    Hallo allerseits,
    ein frohes neues Jahr wünsche ich euch. Jetzt zu meinem Prob:
    Meine Bilddateien liegen auf einem externen Laufwerk über USB mit dem Compi verbunden. Während einer "IMABAS"-Sitzung ziehe ich gelegentlich mittels Windowsfunktionen außerhalb IMABAS neue Ordner mit Bildern auf das externe Laufwerk um diese Bilder zu importieren.
    Problem: In IMABAS wird mir diese Aktualisierung unter dem Reiter "System", in dem ich meine Laufwerke und Dateien angezeigt bekomme, nicht angezeigt. Ich finde auch keinen Aktualisierungs-Button?!
    Habe ich da vielleicht etwas übersehen oder ist es ein Bug?
    Danke vorab für hilfreiche Antworten.


    Gruß


    billy3

    hallo Kai,


    bei dem Versuch, meine IMABAS V11.0.5 DB (Einzelplatzversion) zu reorganisieren, meldet sich IMABAS mit der Meldung "Zugriffsverletzung...." (siehe beigefügtes Bild).
    Nach löschen der Hashdatei (Werkzeuge>....Hashdaten löschen..) und erneutem Versuch der Reorganisation zeigte sich das gleiche Ergebnis. Erst nachdem ich dann in der Maske zum Reorganisieren das Feld 'Hashdaten aktualisieren' n i c h t angeklickt habe, klappt die Reorganisation.
    Was läuft da falsch bzw. wie kann ich eine Reorganisation der Hashdaten (notfalls) erzwingen?


    Gruß
    billy3

    hallo allerseits,
     
    ich komme erneut mit einem problem, das ich bisher nicht lösen konnte. die automatische suchtiefe von IMABAS v10.1.
     
    beispielhaft habe ich auf einer externen festplatte folgende datenstruktur zum testen eingerichtet (die eckigen klammern sind ordner):
     
    [Alle Bilder]
    :
    .[IMAB-Pic]
    ..bild 1
    ..[Unterordner 1]
    ...bild U1
    ...[Unterordner 2]
    ....bild U2
    :
    :
    ......[Unterordner 5]
    .......bild U5
     
    ziel ist, alle bilddateien unter dem ordner [IMAB-pic] - hier bild 1, bild U1, .... bis bild U5 - einzulesen.
    meine vorgehensweise: ich klicke mit rechter maustaste auf das volume, in dem ich alle bilder, die sich bisher unter dem Ordner [Alle Bilder] befanden, und dann auf 'Verzeichnis anzeigen'. im Systemexplorer finde ich das Verzeichnis markiert angezeigt.
    dann gehe ich mit der maus auf den testweise neu angelegten unterordner [IMAB-Pics], in der hoffnung, dass mir alle noch nicht eingelesenen bilder sämtlicher unterordner - hier also bis 'bild U5' zum import angezeigt werden. leider fehlanzeige! es wird mir nur 'bild U1' angezeigt. die suchtiefe hört also in der ersten ebene auf.
    mal unabhängig davon, ob die dateistruktur meines beispiels sinnvoll ist, wird nicht tiefer gesucht.
    frage: kann ich irgendwo die suchtiefe einstellen - bei der vorgenannten vorgehensweise?
     
    (ich weiß, dass die einstellung beim einlesen von ordnern anstatt bilddateien eine einstellung der suchtiefe zulässt).
     
    danke vorab für hilfreiche antworten.
     
    gruß
    billy3

    hallo allerseits,
     
    wenn ich pics in filmen verschieben will - sagen wir z.b. von film1 nach film 2 - so wird mir im unteren teil der maske "Dateioperation" als ziel ein anderes verzeichnis angezeigt als das quellverzeichnis (!)?
    die verschiebung des pics -damit meine ich eigentlich das thumb - erfolgt innerhalb der filme wie gewünscht. allerdings wird das originalbild auch in einen anderen ordner auf meiner externen festpladde verschoben, was aber nicht gewollt ist!
    will ich meinen thumb wieder von film2 in film1 verschieben will - sozusagen reversibel, folgt eine fehlermeldung.
    erst nachdem ich das externe bild in film2 nachlade, klappt das wieder. habe ich da was falsch verstanden mit der verschiebung von bildern in filmen? eigentlich sollte doch nur innerhalb der imabas-db eine änderung (=von standort film 1 nach standort film 2 bzw. umgekehrt) erfolgen, nicht aber die verschiebung der originaldtei. oder?
     
    gruß
    billy3
     
    bs windows 7 (64bit), externe usb-platte

    hallo allerseits,
     
    es scheint wirklich so zu sein, dass dieses problem bei (zum glück!!) zweien meiner bilder - eines hatte ich ja hier eingestellt - auftritt. übrigens auch bei der tif-darstellung nach konvertierumng von psd nach tif. hier scheint irgend eine info im dateiheader bei einer älteren ps-version fehlerhaft zu sein, die auch unter cs6 nicht korrigiert wird. ausgenommen bei der jpg-darstellung.
    weiterhin habe ich im internet verschiedene kostenlose progs gefunfen, die das weitere problem der psd-darstellung in win 7 (64 bit) weitgehend beseitigt.
    insofern kann ich nicht mehr von einem bug in IMABAS sprechen.
     
    gruß
    billy3

    hallo kai,
     
    gerade habe ich nach dem 'googeln' efahren, dass es ein darstellungsproblem der psd-files in win 7 (64bit) geben soll. irgend etwas im dateiheader scheint bei adobe nicht zu stimmen. ich kümmere mich zunächst mal darum. villeicht haben andere user das gleiche prob?
     
    gruß
    billy3

    hallo kai,
     
    wie schaffe ich es, den systemexplorer anzuzeigen? ich habe die IMABAS v10 standard, im Explorer finde ich unter Volumes die möglichkeit, mittels rechtsklick Systemexplorer anzuzeigen. der pc nudelt auch, nur sehen tu ich da nix!?
     
    gruß
    billy3
     
    p.s.: in der Hilfe finde ich unter Systemexplorer den Wortlaut "Klicken Sie zum Anwenden in den rot markierten Bereich". wo soll dieser sein?

    hallo,
     
    hinsichtlich des zu speichernden formats für deine scans rate ich dringend zum tif-format! es ist derzeit das von vielen programmen lesbare format und hat schon einige jährchen überdauert. beim psd-format musst du aufpassen, ob es auch noch voll von höheren photoshop-versionen lesbar ist, falls du mal upgraden willst.
    jpg macht dir bei j e d e r speicherung den bildinhalt durch kompression immer schlechter. hingegen kannst du tif's immer ohne verluste bearbeiten.
     
    gruß
    billy3

    hallo miru,
     
    danke für deine antwort. leider habe ich damals (ich glaube es war imabas v3 oder in der kante) die bedeutung und flexibilität des Volumes noch nicht erkannt. ich glaube, dass ich seinerzeit einfach einen volume-namen vergeben habe.
    mein "obervolume" heute ist die festlatte selbst mit ihrem laufwerksnamen. darin liegt der ordner "meine....bilder" als "oberordner". und dies ist mein problem.
     
    gruß
    billy3