Umstieg von anderer datenbank

  • hallo, ich habe bisher meine ca 20000 Bilder mit der Datenbank pixafe verwaltet. Würde gerne auf imabas umsteigen. Gibt's die Möglichkeit die Beschriftungen der Bilder aus pixafe in imabas zu übernehmen?


    Danke und Gruß

    Nolle

  • Hallo,


    wenn du in der Lage bist auf die pixafe Datenbank zuzugreifen und irgendwie eine Beziehung zwischen Bild und Text herstellen kannst? Dann könnte man grundsätzlich versuchen per sql die Daten nach Imabas zu laden?


    Wichtig dabei ist das mit dem "Bildkennzeichen" aus pixafe das Bild in Imabas angesprochen werden kann :/

  • Hallo,


    im grunde schon, wichtiger ist aber an die Daten von pixafe zu kommen, so das man eine Beziehung herstellen kann zwischen einem Bild im Dateisystem und der ID in pixafe und der ID in Imabas... Ohne dem klappt so eine Zuordnung nicht...


    Könnte aber schwer werden, denn soweit ich weiss schmeisst pixafe die Bilder beim Import einfach alle in einen "Zielordenr" ?

  • aus pixafe bekomme ich über die db2 Konsole zu jeder Bild id die entsprechenden Tabellen mit personen, Orte usw. Aber wie bekomme ich die dann in imabas rein. SQL habe ich keine ahnung

  • Wichtig ist erstmal das wir eine Beziehung zwischen einem pixafe bild und einem imabas bild herstellen können, ohne dem bringt das alles nichts...


    Zitat

    SQL habe ich keine ahnun


    ich aber, jede menge ;)


    wenn du jetzt in Imabas ein Bild importierst, kennt Imabas den Dateinamen und den Pfad und die Größe des Bildes... mit diesem Wissen müsste man ein Bild in der pixafe db identifizieren können? Vielleicht über den Dateinamen, wenn diese eindeutig ist? z.B. in pixafe img_0001.jpg und wenn Imabas auch so ein Bild hat, sind wir einen Schritt weiter...

  • Hallo kai, ich werde mir jetzt die freie Version von imabas installieren.

    In pixafe sind alle Bilder in einem verzeichnis. Die beginnen alle mit x.... einer Zahl und haben keine extension. Ich könnte aus dem Dateinamen eine .jpg datei machen und würde die auch in pixafe wiederfinden. Und dann?


    Gruß nolle

  • Du hast also einen Ordner mit über 20.000 Bilder? Oh Mann.... =O


    Die haben keine Erweiterung, oder du siehst sie nicht? (In Windows die Anzeige abgeschaltet?) Wenn du sie alle am rutsch umbenennen kannst wäre das gut...

    1. Dann kopier die Dinger, zum Test mal 500 Stk oder so, in einen anderen separaten Ordner, z.B. nach d:\archiv_imabas
    2. Gib den Bildern einen Erweiterung
    3. Starte Imabas und leg eine Datenbank an
    4. Erzeuge ein Volume das "Absolut" genau auf d:\archiv_imabas zeigt
    5. Dann die Bilder importieren aus d:\archiv_imabas


    Nach dem Importvorgang legst du eine Benutzerabfrage an, als SQL kopierst du folgendes


    Code
    1. select * from
    2. bilder where filename = '@text;Dateiname@'


    nun solltest du ein Bild nach Dateiname finden, also "x_12345.jpg", wenn das exakt dem Bild in pixafe entspricht sind wir schon mal einen Schritt weiter :)

  • 20000 Bilder und nochmal 20000 thumnails in einem verzeichnis. Die extension wurde von pixafe bewusst gelöscht um die Bilder nicht versehentlich zu ändern.

    Ich werde die von dir beschriebene Lösung testen und mich spätestens nächstes Wochenende melden. Freue mich schon.

    Vielen Dank

    Nolle

  • ich War jetzt doch ungeduldig. Habe die Schritte von dir ausgeführt.wenn ich den Codes eingebe werde ich nach Einen Bild gefragt. Eingegeben habe ich x1.jpg und als Ergebnis kommt die Meldung benuzzerabfrage erfolgreich. 1 Bild wurde gefunden. Sehen kann ich das aber nicht

  • Du hast also einen Ordner mit über 20.000 Bilder? Oh Mann.... =O

    20000 Bilder und nochmal 20000 thumnails in einem verzeichnis.

    Krass! :shock: Das ist auch eine Art der Kundenbindung. Ohne das Programm Pixafe hat man nie mehr eine Chance, ein Bild wiederzufinden.


    :imabas: rocks!


    Schade, dass es hier nicht weitergeht. Spannendes Thema. :nicken: