Imabas "durchleuchen" - Tool für guten Überblick der DB?

  • Hi!


    Die Möglichkeiten mit SQL herumzuspielen (Natürlich nur in einer Testdatenbank!) interessieren mich. Gibt es irgendein Tool, dass einem die Datenbank optisch aufbereitet? Ich meine so in etwa, wie Access das mit Beziehungen macht.


    Danke!


    Ich hatte auch schon mal die Idee, und hatte ein bisschen rumgebastelt... :?:


    Da Access nicht wirklich eine Datenbank ist, sondern "nur" ein Bearbeitungswerkzeug für die eigentliche Datenbank, die JetEngine, kannst Du prinzipiell auf jede SQL-Datenbank aus Access zugreifen.


    Du kannst also die Imabasdatenbank über "Datenquellen" in Access einbinden und die Tabellen dort anzeigen, dann hast Du schon mal die Tabellengrundstruktur.


    Leider ohne die Beziehungen, und die sind ein Problem fürs "Reengineering". In Imabas gibt es unzählige "Viele zu Viele - Referenzen", die zu organisieren alles andere als Trvial ist. Vor allem, weil es bei verschiedenen Datenbanken (SQL-Server und MYSql z.B.) andere Möglichkeiten solche Beziehungen zu definieren gibt.


    Ich hatte an dieser Stelle vorerst aufgegeben. Für mich war damals nur wichtig, das ich im absoluten Notfall auch ohne Imabas an meine (Roh-) Daten herankomme.


    Dirk

  • Dann hat sich das ja mit den Strukturen sowieso erledigt...


    Ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass die diversen IDs in den Tabellen keine Foreign Keys auf andere Tabellen sind :c090:


    Na ich brauche keine FKs in der DB, kann man auch mit Code (Delphi in diesem Fall) lösen. Nur ein Tool, das die Struktur einer DB anzeigen soll, ist nun mal auf das Vorhandensein von FKs angewiesen; es kann die Beziehungen ja nicht erraten :)