ganzer Gallerie-Index-Baum von Anfang an

  • Ist es möglich, dass bereits ab der Basis der gesamte Gallerie-Baum als Index zur Verfügung steht?
    Das, was ich heute zustande bringe, ist nur Level 0 an der Basis (Auszug aus index.xml):


    <menu>
    <home>
    <source>index.html</source>
    </home>
    <item>
    <level>0</level>
    <title>Urkunden</title>
    <source>urkunden/index.html</source>
    <path>D:\__BASIS\_gals\dokumente\urkunden\</path>
    </item>
    <item>
    <level>0</level>
    <title>Sonstiges</title>
    <source>sonst/index.html</source>
    <path>D:\__BASIS\_gals\dokumente\sonst\</path>
    </item>
    </menu>


    Ich hätte aber gerne ALLE Levels mit ALLEN Items bereits in der Basis, um in allen Ebenen der Gallerie immer denselben Navigationsbaum anzubieten.


    Gibt's dafür eine Lösung?


    Peter

  • Hallo Peter,


    entschuldige die späte Antwort, war irgendwie untergegangen... Habe mir das mal angesehen und muss dich leider enttäuschen. XSLT bezieht sich immer auf eine XML-Datei und diese beinhaltet nur die Daten für die aktuelle Ebene, sonst müsste Imabas beim generieren der XML-Datei ja immer bereits die gesamte Galerie parsen, und das für jede Datei erneut...


    Sorry.

  • Danke für die Antwort!
    Ist es möglich, vor dem Erstellen der Gallerie, ein Makro oder eine EXE zu starten, die die Datenbank entsprechend analysiert, und dann eine Ergebnisdatei abspeichert?
    Wenn dann der Parser erst nach diesem Makro aktiviert wird, wären passende Daten bereits vorhanden.
     
    Peter

  • Hallo,


    nein leider nicht, will aber mal gucken ob ich das hinbekomme...


    Welche Info aus Imabas würdest du benötigen, damit das externe Tool laufen kann? Das Problem ist das Imabas dem Transformer ja mitgibt welche xslt und welche xml verarbeitet werden soll, also müsste dein xml ja per include geladen werden, kannst du das testen, in dem du manuell eine XML dazu legst und die einbindest?

  • Ich habe in der Zwischenzeit das Problem so halbwegs gelöst. Ein zusätzliches Programm ausserhalb Imabas analysiert die Datenbank und erzeugt eine separate xml-Datei, die u.a. den kompletten html-Code für den Verzeichnisbaum enthält. Mit der Funktion "<xsl:copy-of" wird dieser Code dann beim Erzeugen der Gallerie eingelesen.
    Funktioniert z.Zeit mit sqlite und mysql.
     
    Umständlich ist jedoch, dass nach jeder Änderung in der / den Gallerien Imabas geschlossen werden muss, um Zugriff auf die Datenbank zu bekommen, damit die separate xml-Datei erzeugt werden kann. Dann muss ich Imabas wieder starten und die Gallerie erzeugen.
     
    Gibt's eine Idee, wie Imabas dazu gebracht werden kann, die Datenbank kurzfristig zu entsperren, damit das externe Programm zugreifen kann, ohne dass ich jedemal Imabas schliessen muss?