Wer von Euch verwendet FixFoto - und warum

  • Hallo zusammen

    Ich bin momentan auf der Suche nach einer "geeigneten" Bildbearbeitung. PS ist für uns zu groß und auch zu teuer. Momentan arbeitet unser Laden mit PSE 6.0, allerdings sind wir aufgrund der nicht gerade einfachen Bedienung nicht wirklich glücklich damit. Die arbeiten sind eher einfacher Art, wir müssen also keine Fotomontagen etc. erstellen, es geht hier eher um Drehen, Korrigieren und vielleicht mal einen Rahmen um das Bild zeichnen.

    Aktuell zeichnen sich zwei (drei) Optionen ab:
    1. Nochmals ein oder zwei Bücher zu PSE kaufen
    2. FixFoto mal anschauen
    3. ... ???

    Nun die Frage, mit was arbeitet Ihr?

    Gruß, Bernd

  • Hi Bernd


    Ich habe mir Fixfoto eigentlich nur gegönnt, weil ich Imabas "komplett" haben wollte. Mir gefällt die Version 2.9.x ganz gut, die habe ich über Kai im Shop für 25 € erhalten. Man gebraucht sicher kein Buch, aber die Hilfe schon bei manchen Feinheiten. Außerdem ist die Skripschnittstelle fein. So wurde auf mein Betreiben hin ein schönes gestrickt:
    http://www.ffsf.de/showpost.php?p=159864&postcount=17


    Aber auch bei Fixfoto hast Du Eingewöhnungsphasen.


    Was mir definitiv missfällt, ist der Preissprung der zur 3.0er gemacht wurde (von 35 auf 60 €). Insofern gibt es für mich kein Upgrade (25 €), weil ich erst Ende April mein Fixfoto für 25 € erworben habe. Bei mir dominieren einfach CaptureNX und Photoshop.


    Die Idee, das Programm unter "Knipsern" bekannter zu machen oder die Demo auf die CD der Shootings zu packen, damit die Fotografierten auch selbst an den JPGs rumschieben können, konnte ich wegen des neuen, zu hohen Einstiegspreises nicht mehr festhalten.


  • Nun die Frage, mit was arbeitet Ihr?


    Ich benutze CNX2 und PSE4.


    es geht hier eher um Drehen, Korrigieren und vielleicht mal einen Rahmen um das Bild zeichnen.


    Drehen und Korrigieren geht auch mit CNX2 (das Ihr ja anscheinend auch habt).


    Rahmen lassen sich wohl recht einfach mit http://www.traumflieger.de/desktop/onlinepicture/index.php realisieren (ich habe es aber noch nicht probiert).


    Viele Grüsse,
    Ralf

  • Auch hier vielen Dank an Euch beide !

    Die Tools von Traumflieger habe ich schon angeschaut - mir geht es eigentlich darum einen möglichst "kleinen" Satz von Anwendungen zu verwenden um die Photos zu bearbeiten. Deshalb die "ständige" Suche nach dem Tools welches ansich nicht gibt, Imabas mal ausgeschlossen :schein:
    Und wie schon Dennis gesagt hat, FixFoto würde Imabas vervollständigen - und da dachte ich, ich frag mal.

    Viele Grüße, Bernd

  • Hallo!


    Ich hatte FixFoto schon auf der Platte, bevor die Liaison mit Imabas begann.
    Was mich bewog meine Bilder mit FF zu bearbeiten, war die Möglichkeit mit den (optionalen) Optimierern sehr schnell - quasi auf Knopfdruck - für mich ansehnliche Ergebnisse zu erzielen! Und das zu einem günstigen Preis. Zugegeben, der aktuelle Preissprung ist nicht klein, aber die direkte Nähe zu J. Koopmann (ist ähnlich wie hier im Forum!) kompensiert das sicherlich. Wie Dennis schon schrieb, Wünsche im Forum äußern, und ruck-zuck werden sie - meistens - realisiert.
    Ich selbst habe auch noch nicht auf V3.0 aufgerüstet; ist aber für die nächsten Tage vorgesehen.


    Nicht alles erschließt sich bei FF sofort; das wurde und wird im Forum hin und wieder thematisiert. Die Oberfläche und die Funktionen erklären sich nicht immer selbst.
    Also muss man sich einarbeiten. Das ist aber bei Photoshop, Gimp etc. auch so.
    Natürlich habe ich auch andere Programme ausprobiert, aber mit FF kam ich am schnellsten zu den von mir gewünschten Ergebnissen.
    Wer also auf Ebenen verzichten kann, ist m. E. mit FF gut bedient.
    Gruß
    Roland


    Edith meint, ich solle noch sagen, dass für Rahmen "MFDL - MasterFrame deLuxe" benutz werden kann!


  • Kann mich dem o.g. nur anschließen.


    Grüße
    Dirk

  • Hallo Bernd,

    mir geht es eigentlich darum einen möglichst "kleinen" Satz von Anwendungen zu verwenden um die Photos zu bearbeiten. Deshalb die "ständige" Suche nach dem Tools welches ansich nicht gibt, Imabas mal ausgeschlossen :schein:
    Und wie schon Dennis gesagt hat, FixFoto würde Imabas vervollständigen - und da dachte ich, ich frag mal.


    Habe eben mal FixFoto 3 getestet. Der RAW-Import macht für den Anfang einen recht brauchbaren Eindruch. Wünschenswert sind z.B. typische nützliche Weißabgleichswerte. Die meinsten Filter funktionieren so wie ich es erwarten würde. Aber die Lichter- & Schattenkorrektur arbeitet aus meiner Sicht sehr stupide auf den Bilddaten - kein Vergleich z.B. zu D-Lighting von CNX.


    Klasse finde ich das Prinzip der Vorher-/Nachher-Kontrolle mit diesem Schieber der quasi den Filter horizontal drüberzieht. Oder dass nach dem RAW-Import gleich der Gammadialog als erstes kommt. Diese Art eine gewisse Nutzerführung durch die Bearbeitung eines Bildes zu bieten gefällt mir extrem gut. Und die allgemeine Stabilität ist auch top.


    Dann ist da z.B. ein Filter der "Perfectly Clear" heißt. Hier fängt FixFoto eigentlich an Interesse bei mir zu wecken, denn auch den Preis für das PlugIn ist für die Leistung sehr günstig. Was mich aber daran stört, ist diese Marketing-Masche "Wir bauen mal was halbes ein, und hoffen das der Kunde leidvoll genervt irgendwann das Extra kauft." Diese Art der Marketing-Mentalität stößt bei mir leider auf keine Gegenliebe und reduziert zumindest mein Interesse an FixFoto auf null. Aber wenn man diesen letzten sehr individuellen Eindruck von mir, mal nicht so viel Beachtung schenkt, dann ist FixFoto denke ich mal einen längeren Intensivtest wert.


    Ich hatte auch GIMP in Abständen mal ausprobiert: Aber irgendwie ist mir das Ding unter Windows immer beim ersten Testen nach paar Klicks abgeschmiert. Also, eher nix für Leute ohne starke Nerven.


  • ... Dann ist da z.B. ein Filter der "Perfectly Clear" heißt. Hier fängt FixFoto eigentlich an Interesse bei mir zu wecken, denn auch den Preis für das PlugIn ist für die Leistung sehr günstig. Was mich aber daran stört, ist diese Marketing-Masche "Wir bauen mal was halbes ein, und hoffen das der Kunde leidvoll genervt irgendwann das Extra kauft." Diese Art der Marketing-Mentalität ...


    ... ist u. a. genau das, was mir gefällt! Ich konnte FF zunächst testen, auch die verschiedenen Erweiterungen.
    Wenn alle möglichen Erweiterungen fest eingebaut wären, würde ich Optionen mitzahlen müssen, die für mich nutzlos wären.
    So habe ich mich für i²e entschieden und alle weiteren Dinge nicht mitgekauft. Falls ich meine Meinung ändere bzw. sich meine fototechnischen Bedürfnisse ändern, kann ich die anderen Module einfach nachordern!


    Diese individuelle Anpassungsmöglichkeit sehe ich bei z. B. Photoshop nicht - da habe ich eine Menge Programm, das ich einfach nicht nutze.
    Gruß
    Roland