Tracks in GPS Datei importieren

  • Hallo Basti,
    das geht über die Zwischenablage. Du kannst den GPX-Manager mehrmals starten und mehrere Dateien öffnen...


    OK - aber: Koennte man nicht einfach sowas wie tabs fuer Dateien erzeugen? Dabei muesste man dann nur einmal den GPX-Manager oeffnen und dann zwischen den Tabs wechseln? Das waere doch irgendwie einfacher, oder?


    Sebastian

  • Hallo allerseits,
    ich bin neu und hatte diese Frage auch. Ich gehe zur Zeit folgende Wege. Ich habe den Crane Sportcomputer ALDI (GPS-Logger), Ausgabe ist GPX Files, nun war ich in Rom vermutlich durch die engen Gassen schlechter Empfang, jedoch treten Fehler auch sonst schon mal auf. Ich wandele also über Dächer etc. und möchte meine Touren korrigieren, nun kommen die Probleme. Ich gehe also in Googleearth und mit Pin suche ich die Koordinaten und füge in GPX-Manager Tracks ein oder korrigiere diese, sehr umständlich. Nun habe ich folgende Programme:
    zonefivesoftware.com/SportTracks/ free
    gpstm.com/ GPS TrackMaker® Free 
    gps-freeware.de
    Mit GPX-Manager schaue ich die Tracks an, Start und Ende, weil hier die effektiven Zeiten gezeigt werden, und einzelne Tracks gelöscht werden können.
    Mit zonefivesoftware.com/SportTracks/ kann ich über Gummiband die Tracks editieren und optimieren, und neue Tracks für Wanderungen erzeugen, nun kommt der Knackpunkt, beim Export der Daten in GPX Format setzt SportTracks mir utopische Datum/Zeitangaben, "20.01.4016" z.Bsp.
    Nun kann ich mit gpstm.com/ GPS TrackMaker® Free in xx.txt ein ascii File erzeugen, editiere dieses mit Excel mit Echtzeit von GPX-Manager und importiere es in
    gps-freeware.de und kann es nun als GPX Format abspeichern, ein schöne Prozedur, vielleicht kann mir jemand dies einfacher machen.
    Gruss wotan09

  • Ich optimiere die Tracks entweder mit dem RouteConverter (lokal) oder online in bikemap.net (dort gibt's auch Wanderrouten). Dort kannst Du Trackpunkte komfortabel direkt in der Karte durch Klick nachtragen, korrigieren oder löschen. Im RouteConverter gibt es allerdings einige Mängel in der Trackdarstellung auf der Karte, da ist bikemap.net wesentlich besser.